Welpe bellt mich an welpe bellt mich an

Die Anschaffung eines Welpen geschieht selten aus einer guten Planung heraus. Viele Hundebesitzer haben sich von einer niedlichen Optik, ihren Kindern oder den Wunsch nach einem Hund leiten lassen. Das alles stellt im ersten Moment kein Problem dar, aber könnte zu einem werden, wenn der Welpe nur als süßes Mitbringsel in der Familie nebenher lebt, statt erzogen zu werden. Was insbesondere Anfänger in der Hundeerziehung nicht wissen ist, dass Hunde vom Welpe an erzogen werden müssen, weil es schwierig wird, sie im Alter zu erziehen. Hinzu kommt, dass Erziehungsmethoden im Welpenzeitraum stets für eine nachhaltig gute Erziehung stehen und jede nicht vorhandene Erziehung sich im Alter des Hundes und in dessen Alltag rächt.

Viele Hundebesitzer lassen beim Problem „Welpe bellt mich an“ schon einiges schleifen und wundern sich am Ende, dass es meist schlimmer oder sogar drastische Auswirkungen mit sich bringt. Es ist immer ratsam, dass Sie als Hundebesitzer daher schnell das Thema Hundeerziehung oder Welpenmaßregelung kennenlernen, um wichtige Entscheidungen treffen zu können und Fehler zu vermeiden. Dann kann dem Thema „Welpe bellt mich an“ hoffentlich bald ein Riegel vorgeschoben werden und Sie dürfen sich über einen wohl erzogenen Welpen erfreuen, der die Familie aufleben lässt.

„Welpe bellt mich an“ – Die richtige Hundeerziehung beginnt im Welpenalter

Aus diesem Anlass, empfiehlt im Übrigen die renommierte Online Hundeschule, dass mit der Hundeerziehung sofort im neuen zu Hause begonnen werden muss, um einen gut und wohlerzogenen Welpen bei sich wohnen zu haben. Nur so ist ein gutes Miteinander und Zusammenleben garantiert. Ausnahmen bestätigen die Regel und wie kleine Kinder, sind Welpen wiederspenstig, sodass ein Problem nicht selten auftritt: „Der Welpe bellt mich an“. Ein Problem, welches die meisten Hundebesitzer kennen und hier finden Sie aus diesem Grund Lösungen und Tipps, um Ihren Hund besser verstehen sowie erziehen zu können.

„Welpe bellt mich an“ – die vielen Ursachen für das Verhalten des Welpen im Überblick

Ein Welpe bellt und es kommt vor, dass Hundebesitzer, Familienmitglieder, Gäste und andere Menschen von einem Welpen angebellt werden. Es gibt viele Ursachen und Beweggründe, die einen Welpen verleiten, sich mit dem Bellen aufmerksam zu machen. Es ist notwendig, sich als potenzieller Hundebesitzer mit dem Vierbeiner zu beschäftigen, um verstehen zu können, was den Welpen bewegt und ihm nicht automatisiert eine bösartige Absicht zu unterstellen. Auf das Problem „Welpe bellt mich an“ gibt es viele Ursachen, die hier kurz aufgelistet werden, damit Sie besser verstehen können, was Ihrem Vierbeiner fehlt, missfällt oder was ihn beschäftigen könnte.

Welpe bellt mich an – Stress als Ursache

Stress ist bei vielen Welpen und Hunden ein großes Problem. Insbesondere bei Hunden, die aus einer stressigen Vorgeschichte zu einem neuen Besitzer wechselten. Stellen Sie sich immer stressfrei zur Ausgehrunde im Alltag auf, weil der Mensch ein großes Stressfaktor sein kann. Sind Sie gestresst, ist es der Welpe im Regelfall auch. Ihre Laune geht über zum Hund und dann passieren Probleme, wie „Welpe bellt mich an“ oder er bellt andere Hunde/Menschen an. Vergewissern Sie sich zudem, dass die neue Umgebung erst einmal in Ruhe zu ruhigeren Momenten und nicht im Straßenverkehrsalltag getestet wird. Welpen müssen sich an ihre Umgebung gewöhnen, den Autolärm & Co kennenlernen können, um stressfrei im Alltag zu sein.

Angst !

Vergessen Sie bitte nicht, dass Welpen Angst empfinden können. Gerade wenn sie beispielsweise aus einem bösartigen Haushalt zu Ihnen gewechselt sind, ist alles neu. Wo früher ein Klaps die Folge seines verhaltens war, ist heute bei Ihnen alles Okay, aber dennoch hat der Welpe zunächst einmal Angst und schaut auf Ihre Reaktionen. „Welpe bellt mich an“ kann also auch Angst bedeuten. Gehen wir nicht immer vom schlimmsten aus und kommt ein Welpe vom Züchter/Tierheim zu Ihnen, dann ist die Umgebung Neuland. Kinderlärm womöglich etwas ganz neues für den Welpe und auch hier kommt die Situation „Welpe bellt mich an“ häufig vor. Straßenlärm, laute Musik & Co machen dem vierbeinigen Nachwuchs oftmals Angst, wenn dieser es nicht kannte. Führen Sie ihn behutsam vor, langsam und immer mehr, aber bitte nicht alles auf einmal.

Krankheitsbedingtes Bellen

Auf das Problem Welpe bellt mich an, gibt es viele Ursachen. Eine ist, dass Ihr Welpe krank sein könnte. Welpen können nicht sprechen und machen sich aus diesem Anlass mit einem Bellen aufmerksam, um Ihre Aufmerksamkeit zu erhalten und Hilfe zu bekommen. Tollwut, Staupe, Schmerzen im Bein, Borreliose, Schmerzen an einem Körperteil oder auch innere Schmerzen können der Grund sein, dass der Welpe bellt. Denken Sie somit daran, dass beim Thema „Welpe bellt mich an“ viele Ursachen der Schlüssel zur Lösung sein können und Sie auch den Tierarzt als erstes aufsuchen, um zumindest krankheitsbedingtes Bellen ausschließen zu können.

Territoriales Bellen/Verhalten

„Welpe bellt mich an“ wieso? Haben Sie vergessen, dass Hunde ein gesundes territoriales Verhalten aufweisen? Hunde gelten nicht ohne Grunde als Beschützer vieler Grundstücke, weil sie ein sehr ausgeprägtes Revierverhalten haben. Ist aktuell etwas passiert, das den Welpen zum Bellen verleitet? Allerdings beobachtet sich solch ein Verhalten nur dann, wenn das Alter ein wenig Reifer ist und nicht direkt an einem Welpen. Der „Welpe bellt mich an“ kann somit viele Gründe haben, aber auch je nach Alter das territoriale Verhalten wäre hier eine Begründung.

Hormonelle Schwankungen

Beim Thema „Welpe bellt mich an“ muss ganz klar angemerkt werden, dass auch die hormonellen Schwankungen bei weiblichen Hunden sehr auffällig sein können. Die kleinen „Mädels“ kommen in eine Art hormonellen Rhythmus, wo später die Periode folgt, Pubertät & Co wie bei einem Menschen und auch Welpen sind da ein wenig zickig. „Welpe bellt mich an“ trifft aber auch in der Phase der hormonellen Umschwenkung die Rüden, wo das Macho-Gehabe aufmerksam wird.

Aufmerksamkeit

Wenn Sie vom Problem “ mich an“ betroffen sind kann es sein, dass Ihr Welpe gemerkt hat, dass er durch das Bellen mehr Aufmerksamkeit bekommt als zuvor. Manche Welpen sind sehr aufmerksamkeitsliebend, und wenn das Bellen genau das Verhalten darstellt und Sie ständig wie bei „schreienden Kindern“ reagieren, dann setzt sich dieses Verhalten fort.

Aggressionen durch Nahrung/Fütterung

Viele Welpen bellen, wenn sich jemand ihrem Futternapf nähert. Dies kann auch viele Ursachen haben. Futterangst, Futterneid oder eben, weil früher ein kleiner Welpe wenig zu essen bekommen hat und jetzt Angst hat, dass dies wieder geschieht. „Welpe bellt mich an“ kann somit auch in diesem Fall auftreten, aber es gibt bekanntlich für alles eine Lösung, wie im Übrigen auch die Hundeschule online garantiert.Dies sind viele mögliche Ursachen, wieso ein Welpe bellt. Natürlich kommt hinzu, dass auch das Verhalten der Besitzer oftmals auf den Welpen überschlägt. So kann es also vorkommen, dass stressige Menschen dazu verleiten, dass der Welpe sie anbellt. Trotzdem lohnt es sich bei dem Problem „Welpe bellt mich an“ schnell zu sein, die Diagnose zu finden, um entsprechend gegen zu wirken und dem Welpe eine ausgereifte Erziehung ohne Bellen zu ermöglichen. Was im Übrigen auch im Sinne der Mitmenschen sein dürfte.

Hinweis: Aus gegebenen Anlass sei angemerkt, dass eine gerollte Zeitung, ein Hausschuh & Co keine Erziehungsmethode darstellen und einen Welpen nicht dazu bewegen werden, durch einen Klaps aufzuhören zu bellen. Davon ist abzuraten und es könnte im Übrigen den Tatbestand der „Tierquälerei“ beinhalten. Klapse, Schläge, gerollte Zeitungen & Co sollten tunlichst als Erziehungsmethode vermieden werden und machen Probleme meist schlimmer und tragen maßgeblich zu einem späteren Fehlverhalten der ausgewachsenen Hunde bei, was potenzielle Gefahren mit sich bringen kann. Also bitte liebe Hundebesitzer, es geht auch anders sowie effektiv.

„Welpe bellt mich an“ – frühzeitige Ursachenerkennung hilft bei der Problemlösung

Die Ursachenerforschung ist der erste Schritt in die richtige Richtung, um einen Welpen sowie sein Verhalten

welpe bellt mich an

verstehen zu können. „Welpe bellt mich an“ kann so viele unterschiedliche Gründe haben und es ist nicht zwangsläufig so, dass nur ein Grund zutreffend sein muss. Aus diesem Anlass empfehlen wir natürlich, dass Sie genauer schauen, wann ein Welpe Sie anbellt und in welchen Situationen. Auch sich selber reflektieren ist hier an der Tagesordnung, weil gerade ungestüme Besitzer oftmals solch ein Verhalten mit produzieren. „Welpe bellt mich an“ kann somit auch passieren, weil der Welpe das rauffige Spielen der Kinder als Angriff versteht und er gerne beschützen möchte, weil Sie als Besitzer zu stressig für den Hund sind oder weil er Sie auf etwas aufmerksam machen möchte. Die Feststellung der Probleme sowie Ursachen ist daher der erste Weg zur richtigen Erziehung.Damit Sie einen kleinen Einblick erhalten, wie Sie mit dem Bellen am besten umgehen können, empfiehlt es sich, unsere Tipps ein wenig zu beherzigen. Sollte es dann wiederum noch immer keine Besserung geben und das Problem „Welpe bellt mich an“ bleibt bestehen, hilft nur noch die Hundeschule. Doch nehmen Sie sich Zeit und seien Sie geduldig. Dann dürften sich viele Probleme wie in Luft auflösen.

Welpe bellt mich an – diese Tipps berücksichtigen

„Welpe bellt mich an“ – ein nerviges und leidiges Thema, welches viele Ursachen haben kann, aber nicht muss. Wir zeigen Ihnen mit kleinen Tipps sowie Tricks auf, dass Sie dem Problem durchaus schnell Herr werden können, wenn Sie es richtig angehen. Wir hoffen damit beizutragen, dass dem Thema „Welpe bellt mich an“ bald weniger Aufmerksamkeit geschenkt werden muss, weil Sie zu einer Lösung gekommen sind. Doch bedenken Sie immer, dass Sie auch die Ursachenforschung, wie oben angemerkt betreiben, um alle Anzeichen des Hundes richtig deuten zu können.

 

„Welpe bellt mich an“ Tipp 1 – Kommunikation mit dem Welpen!

Lernen Sie ihren Welpen kennen. Wenn er noch recht jung ist und beispielsweise schon von A nach B an Besitzer verschoben wurde, lernen Sie bitte auch etwas über die Vorgeschichte. Wurde Ihr Hund geschlagen und reagiert deswegen seltsam? War ihr Hund viel allein und wurde nicht erzogen? „Welpe bellt mich an“ bedeutet, dass die Kommunikation zwischen Hund und Mensch sofort im neuen zu Hause beginnen muss. Lernen Sie kennen, wo der Welpe bellt, welche Situationen ihm Angst machen, worauf er sich verlässt, ob er von Ihnen Schutz erwartet oder Sie beschützen möchte. Kommunikation ist ein wichtiges Thema, um den Welpen zu verstehen und dieser auch Sie mit klaren Kommandos verstehen lernt.

„Welpe bellt mich an“ Tipp 2 – Konsequent sein!

Konsequenz ist bei einem niedlich aussehenden Welpen schwer, das wissen wir selber. Doch wenn das Thema „Welpe bellt mich an“ behoben werden soll, müssen Sie konsequent sein. Es ist daher wichtig, es als erstes mit Ignorieren zu versuchen. Sobald der Welpe bellt, von ihm weggehen und ignorieren. Manche Besitzer versuchen es mit einem deutlichen „Nein“ während des Bellens und gehen dann von dem Welpen weg. Das können Sie gerne auch ausprobieren. Es muss sofort passieren, nicht fünf bis zwanzig Minuten später und darf auch nicht den ganzen Tag anhalten. Nach wenigen Minuten wissen Hunde nur selten, was sie falsch gemacht haben und daher empfiehlt es sich auch nicht, dass Sie einen Hund 30 Minuten ignorieren. Es muss in der Situation passieren.

„Welpe bellt mich an“ Tipp 3 – Klare Kommandos

Es ist zudem ratsam, wenn das Thema „Welpe bellt mich an“ mit klaren Kommandos bearbeitet wird. Auf keinen Fall ist Lachen hier eine Empfehlung. Auch wenn Ihr Nachwuchs das witzig findet, dürfen sie nicht lachen, wenn der Welpe bellt oder Sie direkt anbellt, wenn dies unerwünscht ist. „Welpe bellt mich an“ erfordert klare und kurze Kommando. Kein „Hihi-Nein, lass das“, sondern ein klares „NEIN“. Hunde lieben ohnehin kurze und prägnante Kommandos. Wenn sich der Tonfall ein wenig ins „böse“ verändert und klar bleibt, dann kommt es noch besser an. Aber bitte nicht schreien!

„Welpe bellt mich an“ Tipp 4 – Timing

„Welpe bellt mich an“ und zeitverzögert ignorieren Sie den Vierbeiner oder geben ein klares Kommando? Ganz schlechtes Timing müssen wir an dieser Stelle dazu sagen! Denn das Timing ist enorm wichtig, um letzten Endes die Klarheit des Problems auch für den Welpen erkenntlich zu machen. Wenn Sie beim Thema „Welpe bellt mich an“ zu viel Zeit verstreichen lassen, um ein Kommando oder die Ignoration zu beginnen, dann passiert es nicht selten, dass ein anderes Verhalten für den Welpen als Bestrafung gesehen wird. Bellt der Welpe Sie an, dann SOFORT reagieren. Das Timing ist daher entscheidend, um den Welpen sein Fehlverhalten offen zu zeigen.

„Welpe bellt mich an“ Tipp 5 – Alle an einem Strang ziehen

Wenn Sie vom Problem „Welpe bellt mich an“ betroffen sind ist es wichtig, dass Sie und die gesamte Familie reagieren. Das bedeutet, wenn der Welpe Sie anbellt, das auch der Rest der Familie sich von dem Hund in der Zeit der Ignoration abwendet. Der Welpe muss zudem verstehen lernen, dass er niemanden in der Familie anzubellen hat, wenn nichts passiert ist. Deswegen müssen sie alle an einem Strang ziehen, damit der Welpe verstehen lernt, dass er niemanden anbellen darf ohne dafür mit Ignoration sowie einem klaren Kommando „bestraft“ zu werden. „Welpe bellt mich an“ erfordert somit von allen Familienmitgliedern Disziplin.

„Welpe bellt mich an“ Tipp 6 – Nehmen Sie Hilfe an!

„Welpe bellt mich an“ muss nicht das einzige Problem der Erziehung sein. Es kommt nicht selten vor, dass andere Hunde angebellt werden, andere Menschen und mehr. Setzten Sie daher auf Freunde, Verwandte, andere Hundebesitzer und Bekannte, um mit dessen Hilfe derartige Situationen zu provozieren. Zeigen Sie ihrem Hund in diesen Situation, dass Sie ihn auch beschützen, er kein Grund hat zu bellen ( Angst oder Stress ) und das auch draußen das Verhalten gestraft wird. Sei es mittels Kommando, Entfernen der anderen Menschen/Hunde sowie durch das Ignorieren. Das hilft, um dem Welpen auch außerhalb der vier Wände mit dem Bell-Problem zu maßregeln.

„Welpe bellt mich an“ Tipp 7 – Ausdauer, Ruhe und Geduld

Wenn Sie dem Problem “ mich an“ ein Riegel vorsetzen möchten ist eines ganz entscheidend, Ruhe, Ausdauer und Geduld. Ein Welpe ist verspielt, alles ist neu, zu viele Eindrücke, womöglich ängstlich, stressbedingt nervös und mehr. Zu erwarten, dass von heute auf morgen eine Besserung eintritt ist, falsch. Das denken aber viele Besitzer eines Tieres, sodass wir direkt darauf hinweisen wollen, dass Ausdauer, Geduld und Ruhe in der Stimme wichtig sind. Damit schaffen Sie es nach Tagen auch langsam zum erkennbaren Erfolg.

„Welpe bellt mich an“ Tipp 8 – Allein bleiben langsam üben

Welpen bellen oft, wenn sie zu lange allein gelassen werden. Natürlich müssen Sie nicht ihren Job aufgeben, aber Sie dürfen nicht erwarten, dass der Neuankömmling der Familie sofort alleine bleiben kann. Setzen Sie ihm langsam dem Gefühl aus, mal alleine bleiben zu müssen. Dazu entfernen sich alle aus der Familie den Räumlichkeiten. Mal für fünf Minuten und später immer mit einer Steigerung. Wenn Sie merken, dass der Hund nicht bellt und vor allem nichts zerstört, dann belohnen Sie ihm beim reingehen und begrüßen ihn, als wenn Sie weg gewesen wären. Sie steigern sich immer wieder, damit das Bellen und Sie anbellen auch ein Ende hat. Denn das muss ebenso erlernt werden, weil viele Hunde/Welpen mit dem Kläffen und Bellen beginnen, wenn sie zu lange alleine gelassen werden.

„Welpe bellt mich an“ Tipp 9 – Erziehung beginnt sofort!

Fangen Sie nicht an mit „morgen beginnt die Erziehung“. Sofort, wenn der Welpe in Ihrem Haushalt ist, geht es los. Der Welpe muss direkt langsam, aber stetig erlernen, was er darf und was nicht. Dazu gehört eben auch, dass die neue Umgebung erkundet wird, aber bitte nicht, indem Sie angebellt werden. Das ist nicht erwünscht und machen Sie das sofort vom ersten Tag an deutlich.Beim Thema „Welpe bellt mich an“ ist vieles sehr entscheidend. Auf den ersten Blick wirkt es für Sie, als wenn dies kompliziert und anstrengend wird? Doch dem ist nicht so. Es ist eben auch für Sie eine neue Situation, in der Sie langsam reinwachsen werden, aber Sie müssen konsequent, schnell und direkt agieren. Nicht abwarten und später reagieren, sondern sofort, wenn „Welpe bellt mich an“ sich in diesem Augenblick bewahrheitet. Denn nur so helfen Sie auch dem Vierbeiner zu verstehen, was Sie von ihm erwarten und was er nicht in Ihrer Gegenwart tun sollte. „Welpe bellt mich an“ ist ein Problem, welches wirklich schwerwierig werden kann, sodass auch auf einmal im Alter ein „Biß“ auftreten kann, der aus einer Laune heraus passiert, weil der Welpe Aufmerksamkeit möchte usw. Deswegen ist beim Thema „Welpe bellt mich an“ Schnelligkeit gefragt und das wollten wir Ihnen hier natürlich mit auf dem Weg gehen.

Hund bleib beibringen

Hund bleib beibringen

Ein Hund sollte im zarten Welpenalter erzogen werden, weil hier die Lerneffekte in kleinen Schritten voranschreiten und die besten Ergebnisse erzielt werden können. Manchmal mag es jedoch aufgrund äußere Umstände oder aufgrund des Hundealter etwas schwieriger werden, …

Hund rolle beibringen

  Hund Rolle beibringen – ein lustiger Trick für unsere vierbeinigen Freunde

Hunde sind eine Bereicherung für unser Leben. Sie gehen mit uns spazieren, begleiten uns durch schöne und schwere Zeiten, kuscheln mit uns und bringen uns zum Lachen. Doch sie stillen nicht nur unsere Bedürfnisse …

Hund Sitz beibringen

Hund Sitz beibringen
 

So können auch Sie Ihrem Hund Sitz beibringen

Wenn Ihr geliebter Vierbeiner nicht auf Ihre Kommandos hört und seinen eigenen Willen verfolgt, dann ist es an der Zeit, dass Sie Ihren Hund Sitz beibringen. Die einfache aber effektive Struktur und Regelung d…

Wie lange kann ein hund alleine bleiben?

Hunde allein zu Hause – So lernt der Hund alleine zu bleiben

Wie lange kann ein Hund alleine bleiben?
Hunde sind Rudeltiere und deshalb nur sehr ungerne alleine. Doch berufliche oder private Verpflichtungen machen es manchmal unabdingbar, dass der Hund für eine Weile alleine das Haus hütet…

„Welpe bellt mich an“ – jetzt sind Sie an der Reihe

welpe bellt mich an

Sie haben sich nun ausgiebig über Tipps & Tricks zum Thema „Welpe bellt mich an“ bei uns informieren dürfen. Jetzt sind Sie jedoch an der Reihe, genau diese Ursachenerforschung durchzuführen und am Ende mal mit den Tricks und Tipps zu beginnen. Vergewissern Sie sich, dass alle mitziehen in der Familie und Sie nicht am Ende alleine mit der Welpenerziehung und dem Thema „Welpe bellt mich an“ dastehen. Nur so können Sie sicher sein, dass der Vierbeiner schon bald aufhört, Sie anzubellen und somit auch nicht übergreifend mal andere Menschen anbellt. Denn das wäre meist der zweite Schritt, wenn ein Welpe schon merkt, dass er mit Ihnen machen kann, was er will. Erziehung ist bei einem Vierbeiner das A und O, klare Kommandos wichtig, Schnelligkeit der Kommandos sowie Ruhe des Besitzers ebenso.“Welpe bellt mich an“ soll schließlich als Problem behoben werden, was nur möglich ist, wenn Sie konsequent, besonnen und ruhig sind. Nur so können Sie sichergehen, dass am Ende eines Tages das nervige Bellen ein Ende hat. Falls es noch immer nicht aufhört, dass Sie dem Problem “ mich an“ ein Ende setzten können, dann hilft nur noch die Hundeschule. Auch hierfür empfehlen wir Ihnen die richtige Anlaufadresse gerne. Doch probieren Sie es erst mit den hier auffindbaren Tricks und Lösungswege, um den Welpe besser kennenzulernen, seine Beweggründe, Sie anzubellen und was Sie dagegen tun können. Sie werden begeistert sein, wie einfach es sein kann, einen Welpen bei der Erziehung zu unterstützen und wie simple es sein kann, den Vierbeiner nach besten Wissen und Gewissen zu verstehen. Nur so klappt das Zusammenleben zwischen ihnen.

blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis


Kommentar schreiben


Ein Kommentar

[…] URL: my-tier-ratgeber.de/welpe-bellt-mich-an […]