Hund Sitz beibringen

 

So können auch Sie Ihrem Hund Sitz beibringen

Hund sitz beibringen

Wenn Ihr geliebter Vierbeiner nicht auf Ihre Kommandos hört und seinen eigenen Willen verfolgt, dann ist es an der Zeit, dass Sie Ihren Hund Sitz beibringen. Die einfache aber effektive Struktur und Regelung des Verhaltens Ihres Hundes führt dazu, dass dieser sich nach Ihrer Autorität richtet und nicht instinktiv seinen Bedürfnissen freien Lauf lässt. Insbesondere junge Hunde benötigen dabei solche Richtlinien, um sich an das Familienleben anzupassen. Wenn Sie Ihrem Hund Sitz beibringen möchten, müssen Sie dabei jedoch nicht zwingend auf die Hilfe einer Schule in Ihrer Nähe angewiesen sein. Mit dem attraktiven Angebot der Online Hundeschule, können Sie Ihrem Hund Sitz beibringen und zusätzlich enorm viel Zeit einsparen. Lange Autofahrten oder der Stress durch das Aufeinandertreffen mit anderen Hunden gehören ab sofort der Vergangenheit an, denn mit der Online Hundeschule, werden Sie Ihrem Hund Sitz beibringen und ihm dabei helfen, weitere Befehle zu erlernen.

Freuen Sie sich auf abwechslungsreiche und intensive Lerninhalte, von denen Sie und Ihr Hund in jeglicher Hinsicht profitieren. Noch nie zuvor war es so einfach, dem Hund das Lernen zu ermöglichen, wie dies mit der Online Hundeschule der Fall ist. Kommandos, Befehle und Verhaltensstrukturen erlernen, wie zum Beispiel dem Hund Sitz beibringen, stehen dabei an vorderster Stelle. Mit solchen einfachen Befehlen schaffen Sie es in Zukunft, anstrengende Situationen zu vermeiden und schnell für Ruhe zu sorgen. So lernt Ihr Hund sich an Ihre Bedürfnisse anzupassen und merkt schnell, welchen Regeln er folgen muss. Wenn Sie nach einem bequemen Weg suchen, um Ihren Hund Sitz beibringen zu wollen, dann ist die Online Hundeschule genau die richtige Adresse für Ihr Vorhaben. Schnell, praktisch, intensiv, bequem und abwechslungsreich, dürfen Sie sich über ein Lernprogramm freuen, dass Ihnen noch weit mehr bieten wird, als Ihrem Hund Sitz beibringen zu können. Viele Hundebesitzer vertrauen bereits heute schon auf diese Lösung und nutzen die Online Hundeschule als Unterstützung, um dem Hund Sitz beibringen zu können oder als intensives Lernprogramm, dass sich beliebig oft wiederholen lässt. Die Hundeschule als Onlinekurs lässt sich bei Bedarf flexibel auf Smartphones oder Tablets ausführen. Dadurch wird es noch einfacher, Ihrem Hund Sitz beibringen zu können.

 

Die optimale Erziehung des Hundes startet in jungen Jahren

 

Besonders Junge Hunde benötigen eine führende Richtlinie, die ihnen Strukturen verleiht. Dies ist bei Hunden nicht anders, als bei menschlichen Kindern. Ohne die entsprechende Erziehung wird der Hund zu einem respektlosen Rabauken, der über seine Stränge schlägt und auf keinerlei mögliche Kommandos reagiert. Daher empfehlen Experten, das Training bereits im Welpenalter zu starten, um dem Hund eine optimale Erziehung zu bieten. Selbstverständlich sollten die ersten Manöver spielerischer Natur sein. Erst im späteren Alter empfiehlt es sich dagegen, Ihrem Hund Sitz beibringen zu wollen. Welpen reagieren äußerst sensibel auf Veränderungen und nehmen entsprechende Richtlinien intensiver wahr, als dies bei älteren Hunden der Fall wäre. Junge Hunde sind lernwillig und akzeptieren schnell neue Kommandos. Doch viele Hundetrainer beweisen, dass mit den richtigen Ansätzen selbst älteren Hunden Kommandos beigebracht werden kann. Der Grundcharakter des Hundes wird nicht mehr verändert, das Verhalten jedoch lässt sich mit einem intensiven Training anpassen. Oft sind es winzige Fehler die sich über die Zeit in die Erziehung des Hundes eingeschlichen haben und vom Halter selber nicht mehr gemerkt werden. Daher lohnt es sich, wenn Sie Ihrem Hund Sitz beibringen möchten, denn dieses Kommando dient als ideales Grundgerüst für viele weitere Strukturen und Regeln, mit denen Sie Ihren Hund auf die richtige Linie bekommen. Nutzen Sie daher die Online Hundeschule und lassen Sie sich helfen. Mit diesem unterstützenden Programm werden Sie schnell erkennen, dass es einfach ist, Ihrem Hund Sitz beibringen zu können und viele weitere Regeln und Kommandos zu erlernen. Profitieren Sie von einer praktischen Zeiteinteilung und intensiven Lernprogrammen, die schon vielen Hundebesitzern und Hunden geholfen haben.

 

So können auch Sie Ihrem Hund Sitz beibringen

 

Wenn Sie sich schon immer einmal gefragt haben, wie Sie Ihrem Hund Sitz beibringen können, dann haben wir für Sie an dieser Stelle einige echte Tipps, mit denen auch Sie Ihrem Hund Sitz beibringen können. Dabei dreht sich alles rund um das Belohnungsprinzip, denn durch dieses lernen viele Hunde noch schneller und verinnerlichen selbst komplexere Kommandos auf Befehl.

 

Tipps um Ihrem Hund Sitz beibringen zu können:

 

1. Trainieren mit dem Leckerli

 

Zunächst geht es also nicht darum, dem Hund Sitz beibringen zu wollen, sondern ihn überhaupt erst dazu zu bringen, das er sich hinsetzt. Dafür können Sie ein Leckerli oder das Lieblingsspielzeug nutzen. Je nachdem welches Leckerli der Hund bevorzugt, klappt es sogar noch besser, dem Hund Sitz beibringen zu können. Das Leckerli sollte dem Hund dabei vorher präsentiert werden. Instinktiv wird Ihr Hund das Leckerli nun fressen wollen und es mit den Augen fixieren, doch seien Sie aufmerksam und bieten Sie Ihrem Hund das Leckerli nicht in Reichweite. Präsentieren Sie dieses stattdessen in der Höhe seiner Augen und wandern Sie mit dem Leckerli so weit über den Kopf des Hundes, bis sich dieser automatisch hinsetzen wird. Der Vorgang funktioniert nicht immer direkt beim ersten Mal, zählt jedoch zur Basis, um Ihren Hund Sitz beibringen zu können. Falls der erste Versuch scheitert und der Hund nach dem Leckerli schnappt oder sich nicht hinsetzen wird, wurde das Leckerli gegebenenfalls zu tief über den Kopf des Hundes geführt. Probieren Sie im zweiten Anlauf das Leckerli einfach etwas höher zu halten, um dem Hund Sitz beibringen zu können. Achten Sie darauf, dass Sie das Leckerli allerdings nicht zu hoch halten, denn dann könnte es sein, dass der Hund springt, um an die Belohnung zu gelangen.

 

Tipp:

Ihr Hund wird sein Hinterteil ganz automatisch senken, so dass Sie lediglich die passende Höhe für das Leckerli finden sollten.

Um Ihrem Hund Sitz beibringen zu wollen, ist es erforderlich, dass dieser das Kommando „Sitzt“ registriert. Wenn Sie Ihrem Hund Sitz beibringen sollten Sie das Kommando „Sitz“ so oft wie möglich mit einfließen lassen. Sobald das Leckerli über den Kopf geführt wurde, der Hund dieses mit seinen Augen fixiert und sich hinzusetzen scheint, empfiehlt es sich ebenfalls das Kommando „Sitz“ auszusprechen. Sicherlich werden Sie nicht auf Anhieb einen Erfolg haben, wenn Sie Ihrem Hund Sitz beibringen möchten. Viele Hundebesitzer benötigen zahlreiche Anläufe, bis der Hund versteht, was das Kommando zu bedeuten hat oder bevor er dieses korrekt umzusetzen weiß. Doch die Mühe lohnt sich, denn Ihr Hund wird sich ab sofort an Ihre Regeln halten und lässt sich einfacher kommandieren. Das Leckerli, dass Sie anfangs nutzen, um Ihren Hund Sitz beibringen zu wollen, verwandelt sich später in Ihre Handbewegung. Instinktiv wird der Hund in Kombination mit dem Ausruf „Sitz“ sowie Ihrer Handbewegung, das Sitzkommando ausführen. Wie Sie also sehen können, ist es nicht so schwer, Ihrem Hund Sitz beibringen zu wollen. Mit ein wenig Geduld des Hundebesitzers und Hundes, gelingt es dem Hund Sitz beibringen zu können.

 

Tipp:

Auch kleine Leckerlis führen zum Erfolg. Damit sich Ihr Hund nicht an zu große Leckerlis gewöhnt und Sie ihn später noch überraschen können, sollten Sie daher von Anbeginn auf kleine Leckerlis setzen.

 

2. Das Handzeichen ersetzt das Leckerli

 

Wenn Sie es geschafft haben, Ihren Hund auf das Leckerli zu fixieren, dieser öfters den Ausruf „Sitz“ vernommen hat und sich tatsächlich hinzusetzen vermag, dann sind Sie auf Ihrem Weg, dem Hund Sitz beibringen zu wollen, schon einen wichtigen Schritt weiter. Als Nächstes wird der Einsatz des Leckerlis erheblich reduziert. Damit der Hund jedoch dennoch einen Reiz erhält, um das Kommando auszuführen, sollte das Leckerli als Belohnung in Reichweite sein. Viele Hundebesitzer stecken das Leckerli bei diesem Vorgang in die Tasche. Es ist nicht verkehrt, wenn die Hand, die zur Übung eingesetzt wird, noch etwas nach dem Leckerli riecht, denn so wird es noch einfacher, dem Hund Sitz beibringen zu können. Wie auch bei der ersten Übung mit dem Leckerli, wird nun die Hand über den Hund gehalten, so dass sich dieser hinzusetzen weiß. Dabei sollte der Ausruf „Sitz“ nicht vergessen werden, ein entscheidender Faktor, um dem Hund Sitz beibringen zu wollen. Geduld ist wie immer der Schlüssel zum Ziel. Der Hund wird übrigens ganz automatisch sein Hinterteil senken, wenn der Kopf des Hundes nach oben geht. Es lohnt sich also nicht den Hund dazu überreden zu wollen das Hinterteil zu senken oder gar nachzuhelfen. Der automatisierte Vorgang bietet dem Hund den Vorteil, sich nahtlos in die Situation einzufügen, die für ihn angenehm erscheint. So können auch Sie Ihrem Hund Sitz beibringen. Sie dürfen nur niemals vergessen, Ihren Hund nach erfolgreichem Kommando zu belohnen. Setzt sich Ihr Hund mit dem Hinterteil auf den Boden nachdem Sie das Kommando ausgesprochen haben und das Handzeichen gemacht haben, sollten Sie Ihren Hund loben und belohnen. Geben Sie dem Hund das Leckerli aus Ihrer Tasche und streicheln Sie ihn über den Kopf, denn dadurch werden Sie dem Hund Sitz beibringen. Eine Steigerung kommt nun zum Einsatz, wenn das Handzeichen das Leckerli ersetzt, denn nur so lässt sich langfristig dem Hund Sitz beibringen. Wer in Ausnahmesituationen auf das Leckerli vertraut, der hat es schwer. Besser ist es, das Kommando auch ohne Leckerli ausführen zu können. Doch dieser Weg wird sicherlich nicht von heute auf morgen erzielt. Präsentieren Sie Ihrem Hund im Vorfeld kein Leckerli. Er soll lediglich das Handzeichen akzeptieren, um sein Hinterteil beim Ausruf „Sitz“ zu senken. Funktioniert dieser Vorgang, müssen Sie Ihren Hund mit einer besonders großen Belohnung verwöhnen. Dies können beispielsweise mehrere Leckerli auf einmal sein.

 

Tipp:

Der Hund realisiert durch die größere Belohnung, dass er etwas richtig gemacht hat und erhält dadurch eine zusätzliche Motivation. Auf dem Weg, dem Hund Sitz beibringen zu wollen, sind Sie nach erfolgreicher Absolvierung des Vorganges schon einen erheblichen Schritt weiter. Der Weg zu Ziel, um Ihrem Hund Sitz beibringen zu wollen, ist nicht mehr weit entfernt. Durch den geringen Einsatz von Leckerlis und durch die Fixierung auf das Handzeichen, lernt Ihr Hund auch ohne den Einsatz von Leckerlis dieses Kommando auszuführen.

 

3. Per Kommando durch die unsichtbare Belohnung dem Hund Sitz beibringen

 

Nach und nach sollte der Einsatz des Leckerlis immer weiter reduziert werden. Nur so schaffen Sie es, Ihrem Hund erfolgreich Hund Sitz beibringen zu können. Andernfalls lernt Ihr Hund lediglich, dass er für jedes Hinsetzen etwas zu fressen erhält, doch dies sollte nicht sein. Vor allem Extremsituationen auf der Straße oder in der Nähe unbekannter Hunde oder Menschen erfordern eine disziplinierte Einhaltung der Regeln, bei der es sich nicht auf Hundeleckerlis verlassen lässt. Um so wichtiger gilt das intensive Training mit dem Hund, dass Sie mit der Online Hundeschule sogar noch intensivieren können. Wenn Sie das Leckerli nicht mehr einsetzen möchten, um Ihrem Hund Sitz beibringen zu wollen, sollte dieser bereits bei einem Handzeichen oder einem Ausruf von Ihnen auf das Sitz-Kommando reagieren. So erkennen Sie schnell, ob Sie auf dem richtigen Weg sind, um Ihrem Hund Sitz beibringen zu können. Viele Hunde benötigen etwas Übung, bis sie verstehen, wie diese Regel funktioniert, lernen jedoch mit der Zeit schnell das Kommando umzusetzen.

 

Tipp:

Nutzen Sie das Angebot der Online Hundeschule zur Unterstützung, um Ihrem Hund Sitz beibringen zu können.

In der Online Hundeschule erfahren Sie zudem weitere Trainingsmethoden, mit denen Sie dem Hund Sitz beibringen können aber auch erweiterte Kommandos anwenden werden. Ganz gleich welches Kommando Sie anwenden möchten, ein intensives Training, wie dies mit dem Einsatz der Online Hundeschule ausgeführt werden kann, ist unerlässlich. Die unsichtbare Belohnung, um Ihrem Hund Sitz beibringen zählt zu einem sehr wichtigen Faktor, denn auch ohne Leckerli, muss Ihr Hund verstehen, welche Bedeutung das Handzeichen besitzt. Ein großer Fehler beim „Hund Sitz beibringen“ passiert immer dann, wenn der Hund keine Lust hat, auf das Handzeichen mit der unsichtbaren Belohnung zu reagieren. Viele Besitzer werden an dieser Stelle schwach und bieten dem Hund dann doch wieder ein Leckerli an. Diesen Weg dürfen Sie auf keinen Fall gehen, denn dann realisiert der Hund, dass er tatsächlich nur dann auf das Sitzkommando reagiert, wenn eine Belohnung in Aussicht gestellt wird. Stattdessen empfiehlt es sich, so lange zu üben, bis der Hund auch ohne das Leckerli, dass in Aussicht gestellt wurde, das Sitz Kommando verstanden hat. Je nach Hund und Charakter, kann dieser Prozess um dem Hund Sitz beibringen zu wollen, kürzer oder länger dauern. So viel Geduld, wie Sie von Ihrem vierbeinigen Freund erwarten, sollten Sie in jedem Falle auch selbst mitbringen, um das Kommando zu realisieren.

 

Tipp:

Überfordern Sie Ihren Hund nicht, ganz gleich ob Sie Ihrem Hund Sitz beibringen möchten oder eine andere Übung ausführen wollen. Pausen sind wichtig, denn so schöpft Ihr Vierbeiner neue Kraft und Motivation und wird Stück für Stück die neue Übung verinnerlichen. Außerdem empfiehlt es sich, Kommandos mit Bedacht zu wählen und diese nicht durcheinander und bestimmt auszuführen. Wenn Sie Ihrem Hund Sitz beibringen möchten, sollten Sie beispielsweise nicht den Ausruf „Sitz“ und das Handzeichen zusammen ausführen, dies könnte Ihren Hund schnell überfordern. Besser ist es, zuerst das Kommando auszusprechen und anschließend die Hand hochzuhalten, so dass Ihr Hund das Kommando sinnvoll erfassen kann. Manche Hundebesitzer benötigen das Handzeichen irgendwann nicht mehr und es genügt lediglich, einen Ausruf, wie „Sitz“, zu tätigen, damit der Hund dem Kommando folgt.

 

Weiterführende Seiten:

1.Hund bleibt nicht alleine

2.Hund bellt wenn er alleine ist

3.Hundeschule Kosten

4.Mops Erziehung

5.Hund bellt andere hunde an

6.Wie lange kann ein hund alleine bleiben?

7.Hund bleib beibringen

 

Warum sollten Sie Ihrem Hund Sitz beibringen?

 

Gehorsamkeit zählt besonders bei jungen Hunden zu einem wichtigen Element, dass den Charakter formen kann. Auch als Bestandteil eine zukünftigen Familienmitgliedes, sollte der junge Hund auf die Regeln trainiert werden und sich unterordnen. Sie, als Hundebesitzer, sollten immer das Oberkommando besitzen. Falls stattdessen der Hund seinen Willen durchsetzt und mit seinem Verhalten den Tag plant, läuft etwas schief. Jetzt liegt es an Ihnen, den Hund zu maßregeln. Viele Hundehalter sind jedoch schnell überfordert und nutzen das Angebot einer Hundeschule, doch nur wenige, bezahlbare Alternativen befinden sich zumeist in der Nähe. Als echte Alternative hat sich dementsprechend die Online Hundeschule etabliert, die Ihrem Hund Sitz beibringen wird und viele weitere Regeln präsentiert, um das gemeinsame Zusammenleben zu unterstützen.

 

Ohne Erziehung wird das Verhalten des Hundes zum Risikofaktor

 

Ein Hund der sich nicht an die Regeln hält, sorgt für Chaos. Einfache Tagesplanungen können dann nicht mehr realisiert werden. Das muss nicht sein. Stattdessen sollten Sie bereits von Anbeginn mit kleinen Trainingseinheiten dafür sorgen, dass sich Ihr Hund in das Familienleben integrieren wird. Nur so werden Sie sehen, dass Ihr Hund genau das macht, was Sie von ihm erwarten. Unerzogene Hunde führen schnell zu chaotischen Verhältnissen und können Sie in echte Schwierigkeiten bringen. Stellen Sie sich einfach einmal vor, Sie spazieren mit Ihrem Hund im Wald und plötzlich stoßen Sie auf einen weiteren Hundehalter. Wenn Ihr Hund an diesem Punkt nicht auf Sie hört, lässt sich der weitere Verlauf der Begegnung nur schwer einkalkulieren. Ein einfaches Weglaufen mit anschließender Suche nach dem Hund zählt dabei sicherlich noch zu den harmlosesten Varianten. Auch ein Anspringen von fremden Leuten oder allgemeines, ungezogenes Verhalten, kann in der Öffentlichkeit schnell zu peinlichen, unerfreulichen, gefährlichen und teuren Situationen führen. Damit dies nicht passiert, sorgen kleinste Regeln bereits für eine Struktur im Leben des Hundes. Es lohnt sich daher, Ihrem Hund Sitz beibringen zu wollen. Unsere Tipps und Ratschläge sollten Sie nutzen, um noch heute erste kleine Erfolge, gemeinsam mit Ihrem Hund, zu erzielen. Die Ergebnisse lassen nicht lange auf sich warten. Überzeugen Sie sich davon, dass auch Sie in der Lage sind, Ihren Hund zu kontrollieren.

 

Integrierung in das Familienleben gelingt nur mit Strukturen

 

Für viele Familien zählt der Hund inzwischen zum festen Familienmitglied einfach mit dazu. Doch was passiert, wenn der Hund für Schäden im Haus sorgt, sich nicht beaufsichtigen lässt, ein ungestümes Verhalten an den Tag legt oder sich widerspenstig verhält? Dann können Sie nur noch auf eine Hundeschule vertrauen, um Ihren Hund schnellstmöglich umerziehen zu können. Wenn Sie Ihrem Hund Sitz beibringen, haben Sie bereits einen ersten, kleinen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Auf diese Weise können Sie den Hund in seinem Verhalten steuern, doch bis Sie an diesen Punkt angelangt sind, kann es unter Umständen noch einige Zeit dauern. Vertrauen Sie nicht auf das Glück alleine, sondern nehmen Sie sich eine professionelle Lösung zur Seite, die Ihnen nicht nur dabei helfen wird, Ihrem Hund Sitz beibringen zu können. Auch das Erlernen von erweiterten Regeln und Verhaltensstrukturen sollte vollzogen werden. Hundeschulen kümmern sich genau um diesen Aspekt und mit der Nutzung der bequemen Online-Variante einer Hundeschule, wird das Lernen noch einfacher, als Sie es vielleicht gedacht hätten.

>>Hier gehts zum Online Hundetraining !!<<

Warum lohnt es sich, eine Online Hundeschule zu nutzen, um Ihrem Hund Sitz beibringen zu wollen?

 

Hund sitz beibringenNicht nur, wenn Sie Ihrem Hund Sitz beibringen möchten, lohnt sich die Nutzung einer Online Hundeschule, denn diese bietet noch weit mehr Möglichkeiten an. Doch auch für diesen Fall, empfiehlt sich die Online-Lösung als Hundeschule. Die Hundeschule im Netz bietet Ihnen starke Möglichkeiten, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten, wenn Sie zeitlich eingespannt sind. Mit dem flexiblen Programm der Online Hundeschule werden Sie die einzelnen Lernetappen individuell festlegen und sich so, ganz ohne Stress, Stück für Stück an Lernerfolge herantasten.

Ganz besonders dann, wenn Sie auf dem Land leben, findet sich nur selten das Angebot einer Hundeschule, gleiches gilt für viele Menschen in Ballungszentren. Durch die stetig steigende digitale Vernetzung, löst die Online Hundeschule dieses Problem. Selbst um dem Hund Sitz beibringen zu wollen, lohnt sich die Durchführung des Lernprogramms im Internet. Sie können die Online Hundeschule, um Ihrem Hund Sitz beibringen zu wollen, sowohl vom heimischen PC, Laptop, Macbook oder Tablet als auch vom Smartphone nutzen und dadurch, anders als bei einer klassischen Hundeschule, an jedem beliebigen Ort mit Ihrem Hund die einzelnen Lernziele umsetzen. Ob bei einem Waldspaziergang oder im heimischen Wohnzimmer, im Garten oder auf dem Feldweg, die Online Hundeschule hilft Ihnen fachgerecht dabei, Ihrem Hund Sitz beibringen zu können und liefert eine konsequente Unterstützung, beim Erlernen vieler weiterer, nützlicher Kommandos und Verhaltensregeln. In kürzester Zeit werden Sie bereits beachtliche Erfolge feststellen und dadurch in jeder Hinsicht profitieren. Anders als traditionelle Hundeschulen, in denen oft viele Teilnehmer sowie die begrenzte Zeit für Stress sorgen, fühlt sich Ihr Hund bei der Ausführung des Online-Programms rundum wohl. Um dem Hund Sitz beibringen zu wollen und für viele weitere Übungen, empfiehlt sich dieses Online Trainingsprogramm mit intensiven Lernkursen. Sie möchten die Lernstunden noch einmal wiederholen, damit Ihr Hund die einzelnen Übungen verinnerlicht? Kein Problem, denn die Online Hundeschule ermöglicht es Ihnen, den Lerninhalt so oft abzurufen wie Sie möchten. Dadurch können Ihr Hund und Sie sich auf eine entspannte Übung nach der nächsten freuen. Zwischendurch lassen sich gezielte Pausen einlegen und Sie selbst bestimmen das Tempo des Trainings. Die Online Hundeschule ist der ideale Platz, um Ihrem Hund Sitz beibringen zu können.

Hund bleib beibringen

Hund bleib beibringen

Ein Hund sollte im zarten Welpenalter erzogen werden, weil hier die Lerneffekte in kleinen Schritten voranschreiten und die besten Ergebnisse erzielt werden können. Manchmal mag es jedoch aufgrund äußere Umstände oder aufgrund des Hundealter etwas schwieriger werden, …

Hund rolle beibringen

  Hund Rolle beibringen – ein lustiger Trick für unsere vierbeinigen Freunde

Hunde sind eine Bereicherung für unser Leben. Sie gehen mit uns spazieren, begleiten uns durch schöne und schwere Zeiten, kuscheln mit uns und bringen uns zum Lachen. Doch sie stillen nicht nur unsere Bedürfnisse …

Hund Sitz beibringen

Hund Sitz beibringen
 

So können auch Sie Ihrem Hund Sitz beibringen

Wenn Ihr geliebter Vierbeiner nicht auf Ihre Kommandos hört und seinen eigenen Willen verfolgt, dann ist es an der Zeit, dass Sie Ihren Hund Sitz beibringen. Die einfache aber effektive Struktur und Regelung d…

Wie lange kann ein hund alleine bleiben?

Hunde allein zu Hause – So lernt der Hund alleine zu bleiben

Wie lange kann ein Hund alleine bleiben?
Hunde sind Rudeltiere und deshalb nur sehr ungerne alleine. Doch berufliche oder private Verpflichtungen machen es manchmal unabdingbar, dass der Hund für eine Weile alleine das Haus hütet…

Hund bleibt nicht alleine

Hund bleibt nicht alleine ?

Ihr Hund bleibt nicht alleine? Dann teilen Sie mit etlichen Hundebesitzern ein Problem. Denn genau diese Problematik können wir an vielen Hunden beobachten und die Gründe sowie Ursachen könnten vielfältiger nicht sein. Aus diesem Anlass haben wir uns an…

Welpe bellt mich an

Welpe bellt mich an 

Die Anschaffung eines Welpen geschieht selten aus einer guten Planung heraus. Viele Hundebesitzer haben sich von einer niedlichen Optik, ihren Kindern oder den Wunsch nach einem Hund leiten lassen. Das alles stellt im ersten Moment kein Problem dar, aber könnte zu ei…

blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare